X Diese Seite verwendet Cookies.

LAC Arnstorf 1978 e. V.

 

LAC Arnstorf sehr erfolgreich bei Kreismeisterschaften in Passau

Leichtathletik

Noch einmal sehr stark präsentierten sich die Leichtathleten beim Saisonabschluss im Dreiflüssestadion in Passau. Den ersten Titel des Tages holte sich Alexandra Weber mit guten 1,48m im Hochsprung der weiblichen Jugend U18. Den zweiten Titel holte sie im Weitsprung mit einer Saisonbestleistung von 4,83m. Über 100m wurde sie Dritte mit 14,33s. Einen weiteren Sieg im Hochsprung holte sich Julia Forstner in der Altersklasse W15 mit übersprungenen 1,40m. Aufgrund von Zeitplanüberschneidungen startete sie im Kugelstoßen der U18, konnte sich aber mit einer neuen Bestleistung von 8,45m gegen zum Teil zwei Jahre älteren Konkurrentinnen den zweiten Platz erkämpfen. Mit starken 23,99m holte sie sich schließlich noch den 4. Platz im Speerwurf. Ebenfalls Kreismeisterin wurde Antonia Weber über 100m der Frauen mit einer tollen Zeit von 14,03s. Dahinter kam ihre Vereinskameradin Franziska Kreipl auf Platz 2. Diese Platzierung erreichte sie auch im Speerwurf mit einer neuen Bestleistung von 19,63m, im Weitsprung mit 3,92m holte sie einen weiteren Podestplatz. Markus Bauer präsentierte sich nach Verletzungspause wieder topfit und holte sich mit 4:52,64min den Sieg über 1500m der Männer. Für die größte Überraschung aber sorgte die 4x100m Staffel der weiblichen Jugend U16: Hannah Spring, Luisa Forstner und Michaela Hofbauer (alle AK U14) starteten gemeinsam mit Julia Forstner in ihrer Altersklasse. Nach einer starken Vorstellung von Startläuferin Hannah Spring und den Forstner-Schwestern, konnte Schlussläuferin Michaela Hofbauer auf den letzten Metern nochmal alles geben und den Staffelstab hauchdünn vor der Staffel aus Pfarrkirchen ins Ziel tragen. Mit der Zeit von 59,97s holten sie den letzten Titel des Tages nach Arnstorf. Pech dagegen hatte die Staffel der Frauen: Startläuferin Alexandra Weber übergab den Stab erfolgreich auf ihre Schwester Antonia und auch der zweite Wechsel auf Franziska Kreipl ging reibungslos von statten. Beim letzten Wechsel schaffte diese es aber nicht, den Stab im vorgeschriebenen Wechselraum an Schlussläuferin Maria Unterberger zu übergeben. Folglich wurde die Staffel, trotz einer guten Zeit von 56,50s, disqualifiziert. Jeweils Dritter wurden Simon Lukes im Weitsprung der M13 mit 3,42m und Luisa Forstner im Speerwurf der W12 mit 13,53m. Zwei undankbare 4. Plätze holten sich Michaela Hofbauer (W13) und Hannah Spring (W12) im 800m Lauf. Beide konnten sich jedoch über neue Bestzeiten von 2:55,86min bzw. 2:56,16min freuen. Weitere Platzierungen in der Kreismeisterschaft: W13: Michaela Hofbauer: 75m, 11,57s, 9. Platz, Weitsprung, 3,62m, 10. Platz. W12: Hannah Spring: 75m, 11,74s, 6. Platz, Weitsprung, 3,57m, 7. Platz. Luisa Forstner: 75m, 12,58s, 12. Platz, Weitsprung, 3,42m, 9. Platz. M13: Simon Lukes: 75m, 12,98s, 4. Platz, Speerwurf, 12,93m, 4. Platz. Im Rahmenprogramm ging der LAC-Nachwuchs an den Start. Stärkste Teilnehmerin hier war Johanna Vogl: Mit 1020 Punkten konnte sie nicht nur eine neue Bestleistung im Dreikampf aufstellen, sie holte sich auch den Sieg in ihrer Altersklasse W9. Ihr folgten Johanna Huber (835P. PB) 4. Platz, Marie Ogniwek (833 P.) 5. Platz, Mariella Huber (827 P.) 6. Platz und Verena Lukes (619 P.) 12. Platz. In AK M10 startete Phillip Spring bei seinem ersten Wettkampf. Er holte sich den vierten Platz mit 724 Punkten. Dieselbe Platzierung erreichte auch Yannick Meister mit 749 Punkten in der AK M8. Nun beginnt für die Leichtathleten das Wintertraining, um sich für die kommende Saison vorzubereiten.

 

Vorne v. l.: Yannick Meister, Verena Lukes, Johanna Huber, Mariella Huber, Johanna Vogl, Phillip Spring

Hinten v. l.: Franzi Kreipl, Simon Lukes, Luisa Forstner, Hannah Spring, Michaela Hofbauer, Julia Forstner, Alexandra und Antonia Weber

Nicht im Bild: Markus Bauer, Maria Unterberger, Marie Ogniwek

zurück